Archive for November, 2012

Die Uni-pall Kunststoffpaletten – vorbildlich in puncto Hygiene

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Uni-pal Kunststoffpalette

Inzwischen gibt es zur Recht in verschiedensten Industriezweigen und Geschäften hohe Hygienevorschriften. Umso sauberer es nämlich dort ist, desto höher ist auch die Qualität der hergestellten oder feilgebotenen Produkte. Nichts ist daher geschäftsschädigender als etwa zum Einsatz kommende Materialien, die in puncto Hygiene die hohen einzuhaltenden Standards nicht erfüllen. Aus diesem Grunde haben auch mehr und mehr Kunststoffpaletten in Industriezweigen und Geschäften die klassischen Holzpaletten verdrängt. Denn Kunststoffpaletten wie unsere Uni-pall weisen ausgesprochen gute Hygieneeigenschaften auf – die so niemals auch nur ansatzweise bei Holzpaletten erreicht werden können. Schließlich ist Holz im Gegensatz zu Kunststoff stark feuchtigkeitsaufnehmend und somit ein die Bildung von Bakterien förderndes Material.

Das Deutsche Rote Kreuz nutzt Holzpaletten zum Bau eines Medikamentenlagers

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Hilfslager des Deutschen Roten Kreuzes © erysipel PIXELIO www.pixelio.de

Damit das Deutsche Rote Kreuz ein mobiles Krankenhauses in ein Krisengebiet transportieren kann, werden stets ca. 140 Europool-Paletten als Lagerfläche für das 40 Tonnen schwere Material benötigt. Da der Rücktransport dieser Holzpaletten aber aus wirtschaftlicher Sicht sehr unrentabel ist, wurden die ausgedienten Paletten vor Ort immer anderweitig weiterverwendet – jedoch nicht unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Aus diesem Grunde entwickelten Architektur-Studenten der Fachhochschule Münster ein einfaches Bausystem, mit dem aus Europool-Paletten eine geschlossene Räumlichkeit konzipiert werden kann. Dadurch ist es jetzt dem Deutschen Roten Kreuz nicht nur möglich den wertvollen Rohstoff Holz der Europool-Paletten nachhaltig zu verwenden, sondern ebenso zum Schutz ihrer häufig bei Einsetzen gestohlenen Medikamenten. Denn ausgediente Holpaletten können jetzt dank des genialen Baukastensystems vom Deutschen Roten Kreuz ebenso zum Bau von Medikamentenlagern herangezogen werden.

Holzpaletten geraten viel häufiger in Brand als Kunststoffpaletten

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Brennende Holzpaletten © Daniel Pfeiffenberger PIXELIO www.pixelio.de

Fast jeden Monat kann man einen Bericht über einen Holzpaletten-Brand in einer Zeitung finden. Das liegt daran, dass Holz ein relativ leicht entzündbares Material ist. Deshalb können nicht korrekt gelagerte Holzpaletten recht schnell in Brand geraten – und das häufig auf zweierlei Arten. Zum einen entzünden sich nämlich falsch deponierte Holzpaletten, die bei großer Sommerhitze einer direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, sehr schnell, zum anderen durch absichtliche Brandstiftung. Denn ein nicht gut gelagerter Paletten-Stapel kann schnell dazu anspornen, diesen in Brand zu stecken. Schließlich sieht ein brennender Stapel von Holzpaletten ähnlich imposant aus wie traditionell zur Walpurgisnacht entzündetes Maifeuer. Egal aber, was für eine Ursache letztlich den Paletten-Brand auslöste, für den Betroffenen kann dadurch ein beträchtlicher Schaden entstehen. Bei Kunststoffpaletten ist hingegen allgemein das Brandrisiko und somit das Schadensrisiko immer um ein Vielfaches geringer.

Ausgediente Holzpaletten als Kunstwerk: in Form eines Autobahn-Dreiecks

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Alte Holzpaletten © Wilhelmine Wulff PIXELIO www.pixelio.de

Die hauptsächliche Funktion einer Palette besteht bekanntermaßen darin, dass hierdurch große Mengen an Waren einfach und schnell transportiert werden können. Dass eine Palette aber auch vollkommen anderweitig verwendet werden kann, zeigten zwei Künstler vergangenen Sommer auf faszinierende Weise. Denn durch diese wurden ausgediente Holzpaletten zum  Hauptbestandteil eines modernen Kunstwerkes. Im Zuge der Ruhrtriennale fertigten die beiden Künstler nämlich in Bochum um die dortige Jahrhunderthalle herum ein vollkommen aus Holz bestehendes Kunstwerk in Form eines Autobahn-Dreiecks. Dabei wurde natürlich nicht ein fiktives Autobahn-Dreieck dort gebaut, sondern passenderweise eines dem Ruhr-Rervier ähnelnden. Das Kunstwerk selbst sollte hierbei schließlich sinnbildlich die große Mobilität der in der Ruhr-Region lebenden Menschen zum Ausdruck bringen, weswegen auch das Autobahn-Dreieck von Anfang an ein offenes Mitmachprojekt war.
Built with HTML5 and CSS3
Copyright © 2012 YOOtheme