Hochwertige Möbel aus alten Paletten: in einem sehr vorbildlichen Sozialprojekt

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Stapel alter Holzpaletten © s.media PIXELIO www.pixelio.de

Dass alte Paletten alles andere als ein ausgedienter Ladungsträger sind, wurde im Herbst diesen Jahres von 14 Stuttgarter Jugendlichen auf überaus beeindruckende Weise aufgezeigt. Denn im Zuge eines Sozialprojektes machten diese jungen Menschen aus alten Holzpaletten qualitative und attraktive Wohneinrichtungsgegenstände. Hierbei bewiesen die aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammenden Kinder, dass in aus anscheinend zu nichts mehr Nütze seienden Paletten noch viel an nützlichem Potenzial schlummert. Dadurch wurde auch symbolisch aufgezeigt, dass genauso in bei in Anführungszeichen wenig wert seienden Jugendlichen viele verborgene Fähigkeiten stecken. Vorausgesetzt nämlich benachteiligte Jugendliche bekommen eine gleiche Chance wie andere junge Menschen, dann offenbaren sie ebenso eine Vielzahl an Talenten – die garantiert beruflich zu einem Erfolg führen.  

Paletten zu Möbel fertigen: von ausgegrenzten Jugendlichen

  In einem ehemaligen Tafelladen in Stuttgart fertigten 14 Jugendliche über 5 Tage lang aus alten Holzpaletten moderne Möbel und Wohnaccessoires. Dabei handelte es sich um ein Sozialprojekt, das vom Sozialunternehmen Neue Arbeit und dem Verein Arthelps initiiert wurde. Alle an dem Projekt teilnehmenden junge Menschen, die zwischen 16 und 20 Jahren waren, stammten nämlich aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Dass trotz deren nicht so netten Schicksals diese Menschen aber ein genauso wertvoller Teil unserer Gesellschaft darstellen, zeigten die 10 Jungs und 2 Mädchen augenscheinlich anhand ihrer hergestellten Produkte.  

Alte Paletten absolut hochwertig weiterverarbeitet: von allen Jugendlichen

  Sämtliche aus Holzpaletten gefertigten Stühle, Sessel, Couch- und Esstische waren nämlich absolut hochwertig verarbeitet und gestaltet. Genauso wie die aus den Paletten hergestellten Lampen und das aus Abfallholz entstandene Wandmosaik. Durch diese tollen Arbeiten gelang es auch in kürzester Zeit das Selbstbewusstsein aller an dem Projekt beteiligten Jugendlichen wieder zu erhöhen. Denn dadurch wurde jenen jungen Menschen, die gerade alle ein Berufvorbereitungsjahr absolvieren, aufgezeigt – was tatsächlich alles in ihnen steckt. Schließlich werden in unserer Gesellschaft aus schwierigen Verhältnissen stammende Jugendliche gern schnell abgestempelt und als absolut nutzlos angesehen – was aber ein völliger Blödsinn ist. Nur weil viele Jugendliche nämlich nicht einen guten Erziehungs- und Bildungsweg sozusagen in die Wiege gelegt bekommen haben, sind diese nicht auch automatisch gänzlich talentfrei oder arbeitsunfähig.  

In alten Paletten steckt mehr, als man denkt: genauso in ausgegrenzten Jugendlichen

  Der durch die Bundesregierung finanzierte Verein Arthelps demonstrierte somit in Kooperation mit dem Sozialunternehmen Neue Arbeit durch das vorbildliche Sozialprojekt, wie man ausgegrenzten jungen Menschen wieder schnell eine Berufs- und somit Lebensperspektive aufzeigen kann. Man muss nämlich nur gezielt die Potenziale jedes einzelnen Jugendlichen fördern. Dann kann man, wie das Paletten-Beispiel auf wunderbare Weise offen legt, aus vermeintlich Wertlosem sehr Wertvolles erhalten. Denn aus alten Paletten kann man noch ohne Weiteres weit mehr machen, als man denkt – und aus ausgegrenzten Jugendlichen können jederzeit noch wichtige und tragende Mitglieder unserer Gesellschaft werden. Man muss ihnen nur eine wirkliche Chance geben – dass sie dies auch beweisen können.

Tags: ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Built with HTML5 and CSS3
Copyright © 2012 YOOtheme