Kunststoffpaletten nach Maß – hergestellt für ein schwäbisches Traditionsunternehmen

Written by Ralf on . Posted in Kunstoff-Paletten, Paletten - Blog, Uncategorized

Hochregallager © Marcus Walter PIXELIO www.pixelio.de

Ein unglaublich großer Vorteil von Kunststoffpaletten im Vergleich zu Holzpaletten liegt in deren extrem flexiblen Gestaltung – die immer absolut passend auf spezifische Kundenwünsche hin ausgerichtet werden kann. Ein Musterbeispiel, wie Kunststoffpaletten jeweils bestens auf die Anforderungen eines bestimmten Unternehmens hin angepasst werden können, ist hierbei ganz besonders die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem traditionsreichen Familienunternehmen Marquardt und dem Kunststoffpaletten-Hersteller Craemer. Denn seit den 80er Jahren bis heute besteht bereits diese Kooperation. Dabei wurde über all die Jahre kontinuierlich der Produktionsablauf der Firma Marquardt optimiert – dadurch dass von dem Unternehmen Craemer individuell gestaltete Kunststoffpaletten hergestellt wurden. Inzwischen sind daher diese Paletten ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil, weil nur dadurch bei sämtlichen Erzeugnissen die hohen Qualitätsstandards eingehalten werden können.

Speziell gefertigte Kunststoffpaletten für die neuen Förderbänder – der Beginn der Kooperation

Das Familienunternehmen Marquardt, das seinen Firmensitz im schwäbischen Rietheim-Weilheim hat, ist seit bereits 75 Jahren ein absolutes Expertenunternehmen auf dem Gebiet Schalter und Schaltsysteme. Mit mehr als 2800 Mitarbeitern ist es hierbei sogar europäischer Marktführer. Zu den Abnehmern seiner innovativen und hochwertigen Erzeugnisse gehören die Automobil- und die Haushaltsgerätebranche sowie die Elektronik- und Elektrowerkzeugindustrie. Da nun die Produkte der Firma immer mit Förderbändern von der Fertigung hin ins Lager geliefert werden, ergab sich bereits in den 80er Jahren hierbei ein großes Problem. Denn gerade zu den neu entwickelten Förderbändern passte auf einmal der Ladungsträger nicht mehr. Mit den hierauf verwendeten Holzpaletten war es nämlich nicht mehr möglich die Ware den ganzen Transportweg über fehlerfrei zu befördern. Deshalb kontaktierte das Unternehmen den Kunststoffpaletten-Hersteller Craemer. Dieser löste das Transportproblem mit individuell gestalteten Kunststoffpaletten.

Weitere innovative Kunststoffpaletten – für die Förderbänder und Hochregallager

Die von der Firma Craemer extra hergestellten Kunststoffpaletten, rotbraune S5BL, kamen nach verschiedenen Testläufen zunächst bei dem Unternehmen Marquardt nur im Lager zum Einsatz. Die von Holzpaletten hierher angelieferte Ware wurde dann weiter auf die neuen Kunststoffpaletten umgeladen. Bald jedoch wurde die Kooperation ausgedehnt. Denn im Zuge von kleineren zum Einsatz kommenden Ladungsträgern, die zudem höchsten Hygieneanforderungen stand halten sollten, entwickelte der Kunststoffpaletten-Hersteller Craemer hierfür die HR1. Bei diesen innovativen Paletten wurden auf Wunsch von Marquardt noch spezielle Ausfräsungen vorgenommen, um jene auch mit einem Gitteraufsatzrahmen ausrüsten zu können. Mit der HR1 hatte das Unternehmen fortan Paletten, die bestmöglich geeignet waren, für seine automatisierten Förderbänder und Hochregallager.

Die Kunststoffpaletten sind für das Unternehmen Marquardt goldwert

Da ein sehr wichtiges Fertigungskriterium bei dem Unternehmen Marquardt die Hygiene einnimmt, konnten durch die HR1-Kunststoffpaletten im Vergleich zu den vorherigen Holzpaletten viel höhere Sauberkeitsstandards erzielt werden. Durch die Holzpaletten entstanden nämlich früher ständig starke Verunreinigungen. Seit dem Einsatz der HR1-Kunststoffpaletten können nun auch problemlos die strengen Hygieneauflagen der Automobilbranche eingehalten werden, da dadurch die Ware entschieden schmutz- und staubfreier ist. Aber auch speziell bei den Wirtschaftlichkeitsberechnungen erweisen sich die Kunststoffpaletten für das Unternehmen als überaus vorteilhaft. Denn laut Marquardt gibt es bei den inzwischen 5000 im Einsatz seienden Kunststoffpaletten keinerlei Ausfälle. Auch müssen diese Paletten weder repariert noch gewartet werden – und das über eine jeweilige Nutzungsdauer von 10 Jahren. Aufgrund dieser vielen Vorteile verwundert es daher nicht, dass Kunststoffpaletten bei dem Unternehmen Marquardt nicht mehr wegzudenken sind – und ebenso die Kooperation mit dem Kunststoffpaletten-Hersteller Craemer.

Tags: , ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Built with HTML5 and CSS3
Copyright © 2012 YOOtheme